Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter14. December 2017 19:58:52
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Harzer Skijäger greifen an
BiathlonGoslarsche Zeitung vom 07.12.2017 - von Sebastian Krause
Grundlagen sind gelegt: Harzer Skijäger greifen an
Biathlon: Danilo Riethmüller startet im IBU-Junior-Cup
Noch hält sich die Nervosität bei Danilo Riethmüller in Grenzen. Am Samstag, wenn er mit dem Sprint über zehn Kilometer in den IBU-Junior-Cup startet, dürfte sich das ändern. Dann misst sich das Harzer Biathlon-Talent im österreichischen Obertilliach mit der internationalen Konkurrenz.
Bis zum Start wird sich der Skijäger des WSV Clausthal-Zellerfeld an die Bedingungen wohl gewöhnt haben. Zuletzt absolvierte der 18-Jährige dort mit seinen Teamkollegen vom Niedersächsischen Skiverband (NSV) ein Trainingslager. „Wir hatten zehn Tage perfekte Bedingungen“, sagt Verbandstrainer Rico Uhlig. „Wir hatten richtig viel Schnee. Das war die letzten vier Jahre nicht so.“ Die Gruppe arbeitete gleichermaßen am Laufen und Schießen, zudem sollte sich jeder individuell mit seinen Schwächen auseinandersetzen. „Die Grundlagen sind gelegt“, sagt Uhlig.
Wie gut die Einheiten gefruchtet haben, ließ sich schon am vergangenen Wochenende beobachten, als die Gruppe beim Austriacup an selber Stelle an den Start ging. „Da waren teilweise schon gute Ergebnisse dabei“, sagt Uhlig.
Für das beste Resultat sorgte Stephanie Jesse vom WSV Clausthal-Zellerfeld, die mit null Fehlern und nur zwei Sekunden Rückstand Zweite bei den Frauen wurde. Die 21-Jährige wird vorerst zwar im Deutschlandpokal an den Start gehen, soll sich perspektivisch aber für den IBU-Cup anbieten. „Da liegt die Messlatte schon sehr hoch“, sagt Uhlig.
Während Jesse noch große Aufgaben vor sich hat, neigt sich die sportliche Laufbahn bei Vanessa Köllner dem Ende entgegen. Die 18-Jährige geht in ihre letzte Saison und wird sich dann neu orientieren.
Wie Uhlig sagt, werde sie nach dem Abitur ein Studium beginnen.
Aufschwung bei Schülern
Für die Zeit danach ist aber schon gesorgt, da machen sich Uhlig und Toni Schmidt, Landestrainer im Schülerbereich, keine Sorgen. In den vergangenen Jahren erfuhr die Schülergruppe einen deutlichen Aufschwung und umfasst gegenwärtig 14 Sportler im Alter von elf bis 14 Jahren. „Wir hatten großen Erfolg mit der Aktion Shooting-Star, sogar deutschlandweit“, erklärt Schmidt, der sich mit seiner Gruppe in Oberhof auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet hat. Er hofft, dass die Entwicklung von Talenten wie Julia Otto (SC St. Andreasberg), Fritz Seidel, Albert Engelmann (beide WSV Clausthal-Zellerfeld) und Jonah Simon (SK Oker) in den kommenden Jahren weiter geht. Hilfreich sei, dass die beiden Trainingsgruppen gemeinsam trainieren und sich gegenseitig unterstützen.
Während es für den 18-jährigen Riethmüller bereits am Samstag ernst wird, haben seine Teamkollegen noch eine Woche Vorbereitungszeit.
Sie starten erst am 15. Dezember im italienischen Martell in den Alpencup. Von Trainerseite gibt vor dem ersten Rennen keine Vorgabe. Uhlig betont lieber, dass ihm die sportliche Entwicklung wichtiger ist als das Ergebnis. „Man muss irgendwo merken, dass man das Jahr über trainiert hat und die Schwachpunkte, die man hatte, abstellt“, sagt der Trainer. „Das ist für mich mehr wert, als die reine Platzierung.“ Er wisse aber auch, dass die Plätze bei der Abrechnung entscheiden.
Wo die Harzer im Vergleich zur Konkurrenz stehen, könne er nicht sagen. Das sei vor dem Auftakt aber normal. „Es wird keine Wunderdinge geben. Wer voriges Jahr schnell laufen konnte, wird es auch dieses Jahr“, sagt Uhlig. Trifft das zu, brauchen sich die niedersächsischen Biathleten in dieser Saison erneut nicht verstecken.



Biathlet Danilo Riethmüller geht am Samstag im IBU-Junior-Cup in Obertilliach an den Start.
Das Top-Talent des WSV Clausthal- Zellerfeld trifft dann auf internationale Konkurrenz.
Foto: Deubert


Stephanie Jesse hat den IBU-Cup im Blick.
Foto: Leuner

DAS HARZER AUFGEBOT
Stephanie Jesse, Danilo Riethmüller, Vanessa Köllner, Hans Köllner, Max Borkowski, Maja Suttkus (alle WSV Clausthal-Zellerfeld),
Rika Böttcher, Felix Eichhorn, Merle Leuner, Nele Marx, Matti Münch, Sarah Berkenberg (alle SC Buntenbock),
Joshua Simon (SK Oker)
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de