Zehn Medaillen für den Harz - GZ vom 25.02.2008
Geschrieben von admin am 25. August 2008 21:16:56
GZ vom 25.02.2008 - Bericht von Björn Gabel
Zehn Medaillen für den Harz
Deutsche Meisterschaften des Biathlonnachwuchses in Kaltenbrunn

Der Nachwuchs des Niedersächsischen Skiverbandes ist auf nationaler Ebene inzwischen eine feste Größe. Von den deutschen Meisterschaften in Kaltenbrunn kehrte er mit zehn Medaillen zurück.
„Das ist ein Riesenergebnis. Mit solchen Erwartungen sind wir nicht angereist“, sagte ein überglücklicher Verbandstrainer Frank Spengler. Nach Gold für Stefanie Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld) im Einzel der Juniorinnen,
die Weltmeister Susann König um drei Sekunden schlug, standen in den Sprintrennen sogar zwei Niedersachsen ganz oben auf dem Podest. Bei den Junioren siegte Arnd Peiffer (WSV), der sich im Einzel nach drei Fehlern im ersten Liegendanschlag noch mit Platz vier hatte begnügen müssen. Über die 10 Kilometer aber hatte er diesmal die Nase vorn und verdrängte Florian Graf (Eppenschlag) und Simon Schempp (Uhingen) auf die Plätze.

Für den zweiten Titel sorgte Carolin Leunig (WSV), die sich bei der Jugend 17 mit 7,6 Sekunden vor Beatrice Winkler (Oberwiesenthal) durchsetzte. Als sichere Bank erwiesen sich auch wieder die Hildebrand-Schwestern, die hinter König auf die Ränge zwei (Franziska) und drei (Stefanie) kamen.
Auch in den anschließenden Staffeln gab es Edelmetall. Die Juniorinnen holten Silber, für die weibliche Jugend 17 sprang Platz drei heraus. (Weiterer Bericht folgt.) bga



Carolin Leunig vom WSV Clausthal-Zellerfeld gelang nach Platz fünf im Einzel im Sprint der große Coup: Sie sicherte sich den Titel bei der J17. Foto: Kolb