Harzer Zwergen-Cup geht am Sonnabend in die Endphase
Geschrieben von admin am 01. March 2019 14:28:23
Harzer Zwergen-Cup geht am Sonnabend in die Endphase
Immer noch tolle Pisten- und Schneeverhältnisse am Wurmberg

Am kommenden Samstag werden in Braunlage am Hexenritt /Walpurgiswiese die nächsten beiden Rennen des Harzer Zwergen-Cups ausgetragen. Die beliebte Kinderrennlaufserie für Kinder im Alter von 3-12 Jahren wird im ersten Wettkampf vom SC St. Andreasberg ab 9.00 Uhr starten, der zweite ab voraussichtlich 13.00 Uhr vom Bremer Ski-Club. Dieser hat seinen Lauf von Sonntag auf den Samstag auf Grund der angesagten Wetterlage vorverlegt.

Erweiterte News
Harzer Zwergen-Cup geht am Sonnabend in die Endphase
Immer noch tolle Pisten- und Schneeverhältnisse am Wurmberg

Am kommenden Samstag werden in Braunlage am Hexenritt /Walpurgiswiese die nächsten beiden Rennen des Harzer Zwergen-Cups ausgetragen. Die beliebte Kinderrennlaufserie für Kinder im Alter von 3-12 Jahren wird im ersten Wettkampf vom SC St. Andreasberg ab 9.00 Uhr starten, der zweite ab voraussichtlich 13.00 Uhr vom Bremer Ski-Club. Dieser hat seinen Lauf von Sonntag auf den Samstag auf Grund der angesagten Wetterlage vorverlegt. Beide Vereine hoffen auf ein Starterfeld zwischen 50 und 70 Zwergen, die ihr Können noch einmal beweisen wollen. Der Braunschweiger SC 111 nn und LSKW Bad Lauterberg haben ihre Wettkämpfe bereits durchgeführt, die des WSV Braunlage und WSV Südharz mussten zu den angesetzten Terminen mangels Schnee ausfallen. In jedem Fall soll aber noch ein Rennen am 10.03. nachgeholt werden. Daher werden sich die teilnehmenden Kinder nun voraussichtlich in fünf Rennen um einen Platz in der Gesamtsiegerehrung kämpfen. Jedes Kind sammelt mit jedem Start Punkte, die am Ende addiert werden. Erstmalig sind in dieser Saison zwei gehandicapte Monobobfahrerinnen gestartet, diese werden in einer extra Klasse gewertet. Im Vordergrund steht bei allen der Spaß am alpinen Rennsport, die teilnehmenden Kinder können über einen Verein, aber auch vereinslos starten. In der unteren Startklasse (U6) darf sogar ein Elternteil vorweg fahren, um das Kind richtig durch den Kurz zu bringen. Gewertet wird bei Klasse U6-U10 immer der bessere Durchgang, bei U12 werden die Durchgänge zeitlich addiert. Für alle ein spannendes Wettkampfgeschehen, dass durch die Wurmbergseilbahn, die Firmen Völkl, Dabello und Marker, den Niedersächsischen Skiverband und natürlich durch alle ausrichtenden Vereine gefördert wird. Nachmeldungen für Samstag sind bis eine Stunde vor Wettkampfbeginn direkt am Hang noch möglich.