Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter25. April 2018 12:29:40
NSV bei Facebook
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Der Sprung meines Le...
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV


DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Mit den Regeln auf Kriegsfuß - GZ vom 17.06.2009
GZ vom 17.06.2009 - Bericht von Björn Gabel
Mit den Regeln auf Kriegsfuß

Harzer bestimmen Landesmeisterschaften im Sommerbiathlon - Rund 180 Starter im Zellerfelder Tal


Aus dem Training heraus belegte der Biathlon-Nachwuchs des Niedersächsischen Skiverbands (NSV) bei den Sommerbiathlon-Landesmeisterschaften im Leistungszentrum Zellerfelder Tal die vorderen Plätze. Sprint und Massenstart waren zugleich Qualifikation für die deutschen Meisterschaften in Altenberg im September. Bei idealen Bedingungen gingen insgesamt 180 Sportler an den Start.
„Wir haben bis jetzt 30 Belastungsschüsse gemacht, um hier zu starten", sagt NSV-Verbandstrainer Frank Spengler vor dem Massenstart. Erst nach den Sommerferien werden die Winterbiathleten voll ins Belastungsschießen einsteigen. „Der Sommerbiathlet wird im Winter gemacht und der Winterbiathlet im Sommer", erklärt Andreas Burgdorf vom veranstaltenden WSV Clausthal-Zellerfeld. „Es ist für uns die erste Komplexbelastung im Jahr", ergänzt Josh Knyrim aus Wildemann vor seinem Rennen. Bis zu acht Einheiten, sechsmal pro Woche, trainieren die ambitionierten Leistungssportler.
Die deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon sind ein lohnendes Ziel, auch wenn „die Wertschätzung auf dem Winter liegt", meint Spengler. „Eigentlich kann jeder mitmachen", der bei den Landesmeisterschaften in die Wertung kommt, erklärt WSV-Biathlet Kevin Plochowitz. „Gefordert ist der Durchschnitt der drei besten Zeiten plus fünf Minuten."
Die Zeit sollte am Ende nicht die Hürde sein, aber die Regeln des Sommerbiathlons. Drei der elf NSV-Starter wurden nach dem Sprint disqualifiziert. Spengler nimmt sich seine Schützlinge daher vor dem Massenstart zur Brust. „Falsche Strecke, Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften", zählt er die Vergehen auf. „Die Handlungsabläufe erfolgen wie im Winter komplett auf der Matte", macht der Verbandstrainer den Aktiven nachdrücklich klar. Und: „Das A und O ist die Sicherheit."
Was war passiert? Anders als im Winter, wenn der Athlet die Waffe auf dem Rücken trägt, muss das Gewehr zum Rennen mit offenem Schloss in den Waffenständer gestellt und das Schloss nach dem Schießen erneut geöffnet werden, „auf der Matte und nicht unterwegs, und der Sommerbiathlet trägt das Gewehr am Rohr." Die Missachtung der Sommer-Regeln kann Konsequenzen haben. „Wenn es dumm kommt, war es für die drei die Nicht-Qualifikation für die deutschen Meisterschaften", erklärt der Verbandstrainer. Das Saisonziel sind aber die Deutschen Jugendmeisterschaften vom 25. bis 28. Februar 2010 auf Sonnenberg.
Der Sprint der Damen war mit der Siegerin Juliane Döll vom WSV Oberhof 05 und den Hildebrand-Schwestern aus Köthen hochkarätig besetzt. Franziska, die wie Stefanie im Winter für den WSV startet, wurde Zweite. Stefanie belegte hinter der starken Sommerbiathlon-Spezialistin und Massenstart-Siegerin Judith Wagner vom SSV Starzach den vierten Platz.


Der NSV-Nachwuchs beim Massenstart (v.l.): Kevin Plochowitz, Franziska Gleichmann, Fabian Gärtner, Nele Gewehr, Josh Knyrim, Kevin Paul, Hendrik Berner und Phillip Yasrebi-Soppa. Foto: Bertram


Ergebnisse der NSV-Starter
Sprint/Massenstart: Mona Brandt l./l., Schülerinnen B, Tim Thomas 3./4., Tobias Gärtner 6./3., Schüler B, Max Knyrim 1./2., Pascal Medico 3./1., Kevin Müller 5./3., Schüler A, Nele Gewehr l./l., Franziska Gleichmann dq/2., Jugend weiblich, Philipp Yasrebi-Soppa 1./2., Hendrik Berner 3./1., Josh Knyrim 2./3., Jugend männlich, Carolin Leunig 2./2., Juniorinnen.
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 3 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 9872440 - NSV-Buero[at]t-online.de