Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter Datenschutzerklärung18. July 2018 14:42:53
NSV bei Facebook
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Der Sprung meines Le...
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV


DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Anreise nach Ufa wird zum Abenteuer - GZ vom 28.02.2009
GZ vom 28.02.2009 - Bericht von Björn Gabel
Anreise nach Ufa wird zum Abenteuer

Daniel Böhm ist beim Auftakt der Biathlon-Europameisterschaften dabei: Der 22-Jährige vom SC Buntenbock wird heute im russischen Ufa im Sprint über 10 Kilometer an den Start gehen. Dieser ist um 15 Uhr Ortszeit, der Zeitunterschied beträgt vier Stunden. Böhm geht mit der Nummer 30 ins Rennen, insgesamt sind 107 Athleten gemeldet.
Die Anreise entwickelte sich für den Oberharzer zu einem echten Abenteuer. Vorgesehen war zunächst ein Start um 16 Uhr in München, wo sich diverse Nationalmannschaften eingefunden hatten. Allerdings hatten die Organisatoren eine etwas russische Maschine etwas älterer Bauart geschickt, die weder in der bayrischen Landeshauptstadt noch im nahe gelegenen Salzburg eine Landeerlaubnis erhielt.
So musste die ganze Expedition per Reisebus nach Linz gekarrt werden, wo die Maschine gegen 22 Uhr endlich abhob. Ankunft war um 6 Uhr in der Früh in Ufa. „An Schlaf war aber leider in dem Flieger nicht zu denken, da der Geräuschpegel leicht erhöht war", berichtet Böhm mit gewisser Süffisanz.
Damit nicht genug der Strapazen: Erst nach einer dreistündigen Zoll- und Passkontrollen-Prozedur und einer weiteren Busfahrt war das Hotel erreicht. „Alles in allem ein großes Abenteuer, das aber zum Glück alle Nationen mitmachen durften", fasst Böhm zusammen. Nur eine Mannschaft traf das Chaos nicht - die des Gastgebers, die entsprechend ausgeruht die Europameisterschaften angehen kann. So etwas nennt mal wohl Heimvorteil. bga


DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 3 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 9872440 - NSV-Buero[at]t-online.de