Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter18. January 2018 14:33:25
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Eine Brücke weckt großes Interesse - GZ vom 24.10.2009
GZ vom 24.10.2009 - Bericht von Werner Beckmann
Eine Brücke weckt großes Interesse

Mit zwei Brückenneubauten hat der Nationalpark das Loipennetz am Oderteich wieder komplettiert

OBERHARZ. Wir machen den Weg frei, dies könnte jetzt auch der Slogan des Nationalparks Harz sein. Zumindest was den Skilanglauf angeht. Pünktlich zum ersten Schnee wird mit zwei stabilen Brückenneubauten die wichtige Verbindungsloipe von Torfhaus nach Oderbrück auf Vordermann gebracht.
Die neuen Loipenbrücken sieht Nationalpark-Leiter Andreas Pusch auch als Symbol für den harmonischen Dreiklang Naturschutz, Tourismus und Skisport. Und diesen Dreiklang spiegelte auch das Trio wider, das die Brücke ihrer Bestimmung übergab. Neben Pusch waren dies Kurt Lütjens, Vorsitzender des Fördervereins Achtermannloipe, und Karen Ruppelt, Leiterin des GLC-Tourismus-Teams in St. Andreasberg, die das Band durchschneiden durfte.



Vor laufender Kamera

Dabei war dem Trio ein enormes Medieninteresse beschert. Neben den regionalen Zeitungen hatte sich sogar der NDR mit einem Kamerateam auf den Weg gemacht, um über die ersten Wintervorboten und die Sicherung des Loipennetzes im Harz zu berichten. Willkommene Werbung kurz vor einer Wintersaison, in die die Tourismusbranche wieder große Hoffnungen setzt.
In der zurückliegenden Saison hatte das „Nadelöhr" am Oderteicheinlauf, an dem sich viele Loipen treffen, für Kopfzerbrechen gesorgt. Die alte Brücke hatte sich hier nach und nach verabschiedet, der Zahn der Zeit hatte so kräftige Spuren hinterlassen, dass schließlich der Pistenbully die Holzkonstruktion nicht mehr sicher überqueren konnte.
Die Entscheidung für einen kompletten Neubau sei unausweichlich gewesen, konstatierte Andreas Pusch und dankte insbesondere Bauleiter Uli Schulze und Revierförster Klaus-Dieter Schultze für die gelungene Planung und Umsetzung des Vorhabens.
Ganz im Sinn der Nationalpark-Philosophie wurde bei der neuen Brücke auf Betonfundamente verzichtet. Gegründet wird das Bauwerk auf Gabionen, aus besonders hoch veredeltem Stahl gefertigte Gitterkörbe, die mit Harzer Gestein gefüllt sind.
Bis zu 50 Zentimeter unter das Flussbett reichen die Gabionen, um der Brücke für lange Zeit einen festen Stand zu gewähren. Und darüber sorgen gewaltige Stämme aus Harzer Wäldern dafür, dass der Bachlauf zu jeder Jahreszeit sicher überquert werden kann.
Wobei die neue Brücke auch optisch ordentlich etwas her macht und von den Wanderern, die rund um den Oderteich besonders zahlreich anzutreffen sind, gebührend bewundert wird. An den neuen Wegeverlauf, den Landschaftsbauer Lars Seiffert aus Altenau mit einem zusätzlichen „Schwenker" realisiert hat, haben sich alle erkennbar bereits gewöhnt.


Dank an Nationalpark


Auf das nun wieder durchgehende Loipensystem freuen sich derweil auch bereits die vielen Skilangläufer im Harz, erklärte Kurt Lütjens und dankte dem Nationalpark für dessen Einsatz. Am Einlauf des Oderteiches sei mit der neuen Brücke ein weiterer Beleg dafür geschaffen worden, dass sich „Naturschutz und Skisport im Harz verstehen".




Der erste Schnee und die nahende Wintersportsaison sorgen für großes Medieninteresse: Andreas Pusch, Karen Ruppelt und Kurt Lütjens (v.li.) geben die Loipenbrücke vor laufender NDR-Kamera frei. Foto: Beckmann
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de