Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter Datenschutzerklärung18. July 2018 14:39:55
NSV bei Facebook
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Der Sprung meines Le...
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV


DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Im Sommer einfach nicht das Wahre - GZ vom 30.09.2009
GZ - Der Nachschlag am Mittwoch den, 30. September 2009 von Björn Gabel
Im Sommer einfach nicht das Wahre

Live-Übertragungen im Fernsehen, gut gefüllte Ränge in der Oberhofer Arena - die Weltmeisterschaften im Sommerbiathlon bekamen Öffentlichkeit wie noch nie. Und trotzdem, es ist nicht das Wahre.

Das mussten sie auch schon im Harz erkennen, wo in den 1990er Jahren Richard Schulze vom WSV Clausthal-Zellerfeld Himmel und Hölle in Bewegung setzte, um diesen Sport, noch in seiner Ursprungsfassung mit einer Mischung aus Crosslauf und Schießeinlagen, populär zu machen. Mit Roman Böttcher und Wilhelm Rösch gab es auch zwei hiesige Athleten, die in der Weltklasse mitmischten. Aber der Funken sprang einfach nicht über. Jetzt gibt es nur noch den alljährlichen Niedersachsen-Biathlon, bei dem die Aktiven im Wesentlichen unter sich bleiben.
Warum? Es fehlt die Atmosphäre, das Knirschen des Schnees, die Kälte, der Geruch von Glühwein, der Nervenkitzel, wenn die Athleten in den Schießstand gleiten, das dumpfe Geräusch, wenn die Scheiben fallen. Das alles hat der Sommerbiathlon nicht zu bieten, auch wenn sie in Oberhof immerhin Wettkämpfe auf Skirollern ausrichteten und so zumindest einen kleinen Teil der Weltklasse lockten. Bezeichnenderweise fehlten allerdings die Skandinavier, die sich ansonsten ja keinem Trend verschließen.
Für Biathlon im Sommer würde wohl auch niemand in aller Herrgottsfrühe aufstehen, um sich Karten zu sichern. So geschehen in Oberhof, wo sie am vergangenen Freitag den Vorverkauf für den wahren Weltcup im Januar eröffneten und die ersten Fans sich schon in der Nacht anstellten. Allein 70000 Tickets gingen am ersten Tag weg, viele Fans, die online bestellen wollten, kamen gar nicht erst zum Zuge, weil der Server überlastet war. Das betraf auch Harzer Fans, die einen Arnd Peiffer gern mal vor Ort angefeuert hätten.
Dass Wintersport nicht einfach Eins-zu-eins im Sommer umzusetzen ist, ist im Übrigen nicht nur ein Phänomen des Biathlons. Erinnert sei nur an den Versuch vor einiger Zeit, alpinen Slalom im Sommer auf Hohegeißer Straßen zu etablieren. Nach zwei Jahren wurde das Experiment beerdigt -es mangelte einfach an der Resonanz.




Sommerbiathlon ist auch im Harz nur etwas für Eingeweihte. Foto: Bertram

Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 3 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 9872440 - NSV-Buero[at]t-online.de