Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter18. January 2018 14:52:33
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Böhm fahrt ersten Saisonsieg ein - GZ vom 14.12.2009
GZ - vom 14.12.2009 von Björn Gabel
Böhm fahrt ersten Saisonsieg ein
IBU-Cup der Biathleten: Buntenbocker auch in der Gesamtwertung vorn - Stefanie Hildebrand auf Rang drei

Die Harzer Biathleten sorgen im IBU-Cup weiter für Furore. Im italienischen Ridnaun gelang Daniel Böhm (SC Buntenbock) der erste Saisonsieg, Stefanie Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld) holte ihren ersten Treppchenplatz.
Ein Fehlschuss beim gestrigen Sprint verdarb Böhm ein perfektes Wochenende. Im Stehendanschlag schoss er zwei Fahrkarten, ein Treffer mehr, und er hätte auch dieses Rennen gewonnen, nachdem er am Samstag das Einzelrennen deutlich zu seinen Gunsten entschieden hatte.
„Das war ärgerlich, aber so ist nun mal Biathlon", sagte der 23-Jährige, „aber eigentlich bin ich super zufrieden." Nach drei Treppchenplätzen in den ersten vier Rennen führt er auch die Gesamtwertung an.
Die Leistungen dürften Frank Ullrich, Bundestrainer der A-Nationalmannschaft, nicht verborgen geblieben sein, auch wenn Böhm nicht so schnell mit dessen Anruf rechnet. „In der A-Mannschaft hat jeder bisher sein gutes Ergebnis gehabt, da wird es keinen Grund zum Wechseln geben. Aber wenn sich die Chance ergibt, dann will ich fit sein", sagte Böhm, der erneut seine gute Laufform unterstrich. Zwar habe er in der Höhe von Ridnaun zunächst einige Probleme gehabt, sich dann aber immer besser auf die Verhältnisse einstellen können.
Für einen Paukenschlag sorgten die Hildebrand-Zwillinge, die im Einzel ihre Fähigkeiten am Schießstand voll ausspielten. Stefanie Hildebrand erreichte so Rang drei, ihre Schwester Franziska beim Saisondebüt Platz vier. Die 22-Jährige war erst nach Intervention von NSV-Verbandstrainer Frank Spengler in den Kader aufgenommen worden. Im gestrigen Sprint reichte es nicht zu einer Top-Ten-Platzierung. „Ich bin im Einzel vielleicht etwas zu ängstlich angegangen, weil ich meine Laufform nicht einschätzen konnte", sagte Franziska Hildebrand. Weiter geht es Freitag und Samstag in Obertilliach.




Beim Einzelrennen spielte Franziska Hildebrand ihre Klasse am Schießstand aus und landete hinter ihrer Zwillingsschwester Stefanie auf Platz vier. Foto: Weitz

Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de