Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter17. January 2018 08:14:51
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Nächste Ziele schon im Visier - GZ vom 26.02.2008
GZ vom 26.02.2008 - Bericht von Björn Gabel
Nächste Ziele schon im Visier
Biathleten reiten weiter auf der Erfolgswelle
Frank Spengler kommt aus dem Strahlen nicht mehr heraus. Zehn Medaillen für den Nachwuchs bei den deutschen Meisterschaften, dazu der starke Auftritt von Daniel Böhm bei der EM - der Trainer der Harzer Biathleten kann derzeit Erfolgsnachricht auf Erfolgsnachricht verkünden.

Bei den nationalen Titelkämpfen der Jugend und Junioren im bayrischen Kaltenbrunn spürte Spengler „eine gewisse Eigendynamik. Es lief vom ersten Tag an." Sehr zufrieden zeigte er sich vor allem mit den Schießleistungen. Die Harzer trotzten damit dem Trend, zumal die Bedingungen nicht einfach waren. Eine schwache Thermik und das Flirren der Sonne bereiteten vielen Aktiven erhebliche Probleme.
Pech hatte Arnd Peiffer, der zum Auftakt im Einzel der Junioren gleich die drei ersten Schüsse hauchdünn daneben setzte, sich aber nicht unterkriegen ließ und noch auf Rang vier vorlief. Im Sprint war der zweifache Bronzemedaillengewinner der WM in Ruhpolding dann nicht mehr zu halten. „Er hat die Konkurrenz förmlich zersägt", berichtete Spengler. Der zweite männliche Starter aus dem Harz, Benedikt Feld vom SK Oker, verzeichnete in der Jugend 17 im Einzel mit Rang acht das beste Resultat der bisherigen Saison, im Sprint lief aber nichts zusammen.
Das galt auch für Franziska Riefling (Jugend 17), die nach Platz zwei im Einzel im Sprint auf den elften und letzten Rang zurückfiel. Umgekehrt war die Tendenz bei ihrer Vereinskameradin Carolin Leunig, die sich von Rang fünf auf den ersten Platz verbesserte. Für sie war es bereits die zweite deutsche Meisterschaft nach 2007, damals im Einzel.
„Unser vieles Training in Obertilliach hat sich ausgezahlt", sagt die Schülerin der Robert-Koch-Schule. Vor allem im Schießen sei es in den vergangenen Wochen immer besser gelaufen. Sahnehäubchen war aus Spenglers Sicht Staffelbronze für die Jugend 17. Leunig, Riefling und Marina Rumohr hatten am Ende rund drei Minuten Vorsprung auf das Trio aus Bayern.
Für Leunig steht in zwei Wochen bereits die nächste Herausforderung an: Beim Finale des Deutschland-Pokals in Oberwiesenthal muss sie Platz eins der Gesamtwertung verteidigen, bei nur einem Punkt Vorsprung kein leichtes Unterfangen. Auch Karolin Horchler (Jugend 18), die in Kaltenbrunn die Plätze zwei und sieben belegte, will dort im Kampf um die Kaderplätze noch einmal entscheidende Punkte sammeln.
EM-Starter Böhm (SC Buntenbock), Peiffer sowie die Juniorinnen Stefanie und Franziska Hildebrand beschließen die Saison Mitte März beim Europacup im italienischen San Sicario. Spengler will es noch einmal wissen und hat von Donnerstag an ein neuerliches Schneetraining in Obertilliach (Österreich) angesetzt - damit die Erfolgsnachrichten nicht abreißen.


BIATHLON-DM IM ÜBERBLICK

Jugend 17: Benedikt Feld (SK Oker): 8. Platz im Einzel (6 Schießfehler) / 24. Sprint (7 Schießfehler) - Carolin Leunig 5. (5 Schießfehler) / 1. (1 Schießfehler)- Franziska Riefling: 2. (2 Schießfehler) / 11. (5 Schießfehler)- Marina Rumohr 12. (8 Schießfehler) /10. (5 Schießfehler) Jugend 18: 2. Karolin Horchler 2. (3) / 7. (2) Juniorinnen: Stefanie Hildebrand 1. (1 Schießfehler) / 3. (1 Schießfehler)- Franziska Hildebrand 3. (2 Schießfehler) / 2. (1 Schießfehler) Junioren: Arnd Peiffer (alle WSV Clausthal-Zellerfeld) 4. (5 Schießfehler) / 1. (1 Schießfehler)
Staffeln: Juniorinnen 2. (F. Hildebrand/S. Hildebrand/Horchler)- Jugend 17 3. (Riefling, Leunig, Rumohr)



Trostpflaster für eine Saison, in der nur wenig nach Wunsch lief: Stefanie Hildebrand wurde deutsche Meisterin im Einzelrennen der Juniorinnen und schlug dabei sogar Weltmeisterin Susann König. Foto: Kolb
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de